Viele von euch werden sicher schon mal jemanden fotografiert haben und sich dann gedacht haben, ja ist ganz nett aber irgendwas fehlt noch. Oft ist es einfach das richtige Makeup. Viele meiner Kunden und Modelle schinken sich selbst. Die eine kann es was besser, die andere ist halt nicht so begabt. Viele wissen auch einfach nicht was für ihren Typ vielleicht das „richtige“ Makeup ist. Weil ich meinen Kundinnen bei diesem Thema Unterstützung anbieten wollte habe ich nach einer kompetenten Visagistin gesucht und bin fündig geworden. Das wusste ich aber natürlich vorher nicht als es hieß: „Ich kenne das jemanden…“. Also habe ich die Kim einfach mal kontaktiert damit man sich mal kennenlernt.

Ich habe sie kurzerhand zu mir ins Studio eingeladen um das ganze mit einem Probeschminken zu kombinieren. Dazu brauchten wir natürlich auch noch ein Modell. Ich also kurz im Oberstübchen gewühlt und hatte eine Idee. Ich habe Agnes angeschrieben. Agnes wohnt in Köln wo ich sie während einer Fotorallye kennengelernt hatte. Unsere Aufgabe war es einen/eine Passant/in zu portraitieren. Also habe ich sie in einem Café sitzend einfach angequatscht. Sie war supernett und hat auch direkt mitgemacht. Da Agnes bildhübsch ist und ich ihr ohnehin angeboten hatte mal „richtig“ zu fotografieren kam sie mir also in den Sinn.

Agnes hatte richtig Bock dazu und es war erstaunlich schnell ein Termin gefunden an dem alle drei konnten. Kim kam überpünktlich. Ich mag Pünktlichkeit, das war also direkt positiv. Kim ist wie ich sehr offen und so waren wir uns auf Anhieb sympathisch. So zumindest von meiner Seite *lach*. Wir haben dann ihre Batterie an Ausrüstung ins Studio geschafft und sie hat sich schon mal ausgebreitet. Leck mich am A…. hat die viel Zeug 😉 Wenig später kam dann auch Agnes. Sie ist übrigens Brasilianerin und ist zum studieren in Deutschland. Dafür, dass sie erst seit ein paar Jahren hier ist, spricht sie unfassbar gutes Deutsch – natürlich mit einem süßen Akzent.

Das erste geplante Set waren natürliche Portraits. Also sollte Kim möglichst ein natürliches „everyday Makeup“ schminken. Wenn ihr bis hier gelesen habt, habt ihr ja schon eine Reihe an Bildern ihrer Arbeit gesehen. Soweit ich das beurteilen kann hat sie erstklassige Arbeit geleistet. Ich finde es passt perfekt zu Agnes Typ. Nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Jetzt muss man dazu sagen, dass Agnes eine fast perfekte Haut hat und somit Kim die Arbeit um einiges erleichtert hat. Nichts desto trotz war ich mit Kim’s Leistung super zufrieden. Wir haben dann das erste Set geschossen bei dem natürliche, gefühlvolle und sinnliche Bilder entstehen sollten.

Beim  nächsten Set haben wir dann etwas auf die Kacke gehauen. Volle Lotte pink und dann auch noch mit Glanz. Das ist jetzt eher für die wenigstens ein everyday Makeup ;-). Aber ich mag es solche außergewöhnlichen Fotos zu kreiren. Das Licht war schnell eingestellt und so haben wir innerhalb von 15 Minuten eine ganze Reihen toller Bilder durchgeschossen. Einen kleinen Auszug habt ihr jetzt gesehen. Es war ein super Shoot und es hat riesen Spaß gemacht.

Mein Fazit: Es macht einen riesen Unterschied wenn jemand schminkt der wirklich vom Fach ist. Der Bearbeitungsaufwand der Haut war minimal und hat mir die Post somit sehr erleichtert. Somit werde ich in Zukunft regelmäßig mit der Kim zusammenarbeiten um meinen Kundinnen die Möglichkeit zu bieten das beste Ergebnis zu erzielen.

In diesem Sinne – vielen Dank für’s lesen und bis zum nächsten mal

Matthias