Der Baum im Moor

Der Baum im Moor

Zu diesem Blogbeitrag möchte ich gar nicht viel sagen. Diesmal habe ich die Stimme einfach mal an mein Modell, die Alex, weitergegeben. Sie hat Ihre Sichtweise auf das Shooting mal in Worten festgehalten. Bitteschön! „Wo Bäume sind, ist Poesie“ (Monika Minder) an diesen kleinen einfachen Satz musste ich denken, als ich von Matthias Knapstein die Frage gestellt bekommen habe, ob ich Interesse und Zeit für eine neue fotografische Umsetzung – „der Baumstammserie“ – habe. Generell bin ich immer offen für die Fotografie jeglicher Art, da man sich hier sehr gut entfalten und den Augenblick des Lebens fotografisch für die Ewigkeit festhalten kann. Man kann sich in vielerlei Hinsicht austoben, was im Alltag vielleicht nicht immer so möglich ist. Von daher habe ich mich sehr gefreut auf das neue fotografische Abenteuer mit Matthias. Abtauchen…ab in den Wald, die Natur wieder spüren zu können und den Ideen freien Lauf zu lassen, das war ein toller Gedanke. Und Poesie steckt doch irgendwie in jedem Bild, wie passend. Vorbereitungen zu dieser Serie gab es nicht wirklich. Ein paar Ideen wurden vorab ausgetauscht, der Termin wurde vereinbart und dann ging es auch schon los. Ab ins Ungewisse…keiner von uns beiden wusste so genau, was dabei raus kommen wird. Und das ist auch gut so, so bleibt es spannend, man ist nicht verkrampft auf ein bestimmtes Bild oder auf eine bestimmte Umsetzung fixiert. Die eigentlichen Ideen entstanden vor Ort mit Hilfe einer sehr guten Teamarbeit. Im Wald angekommen zeigte mir Matthias seine vorab ausgewählte Stelle, ein umgeknickter Baumstamm, mitten im Wald und ruhig abgelegen. Das richtige Licht wurde ausgewertet und dann starteten wir mit ein...
Summer Vibes 2017

Summer Vibes 2017

Dieses Jahr ging es mit Family and friends in den Urlaub nach Malle. Selbstverständlich durfte auch im Urlaub die Kamera nicht fehlen. Da ich aber keine Lust hatte viel Zeug mit zu schleppen, habe ich lediglich die 6D und das 50mm f1.4 eingepackt. That’s it! Da wir auf Mallorca waren, bot sich natürlich ein Shooting am Strand an. Also ein paar Outfits eingepackt und los. Eigentlich war der Plan beim Sonnenuntergang mit Gegenlicht zu arbeiten. Nur ging die Sonne leider auf der falschen Seite unter. Naja dafür hatten wir ultrasoftes schönes Licht. Wir haben uns erstmal ne Runde in den Sand geworfen und uns warm geschossen. Mein Kumpel Xavier war so nett einige MakingOf Fotos zu machen. Aber seht einfach selbst. Nachdem die ersten Bilder gemacht waren, wurde ins nächste Outfit geschlüpft. Die nächsten Bilder habe ich schwarz/weiß entwickelt um einen schönen klaren Kontrast zu erhalten. So liegt das Augenmerk nur auf der tollen Ausstrahlung des Modells. Wieder ein paar Bilder im Kasten. Wir also weiter am Wasser entlang. Plötzlich wechselte die Landschaft von Sand zu Fels. Ich hatte am Vortag schon ein wenig die Gegend erkundet und wollte zu einer bestimmten Stelle. Auf dem Weg zu dieser kamen wir an einem kleinen exklusiven Hotel vorbei, welches breite Liegen aus Holz direkt am Wasser stehen hatte. Das Outfit war das gleiche. Nur diesmal wieder mit Farbe. Die Entwicklung ging diesmal in die Vintage Richtung. Der nächste coole Spot auf unserem Weg war dieses kleine, durch Wellen erzeugte, Wasserloch. Es war prädestiniert um Spiegelungen damit zu erzeugen. An dieser Stelle war das Posen für die Mädels nicht ganz einfach. Die...
Creative Training Vol. II

Creative Training Vol. II

Hallo liebe Blogleser, auch das Volume 2 ist jetzt schon eine Weile her. aber um die Reihenfolge einzuhalten kommt es dann doch noch in den Blog. Das Prinzip war genau das gleiche wie beim ersten mal. Die Vorschläge waren wieder Zahlreich. Meine Auswahl war nun letztlich folgende: Mehl – Eier – Gabel Da kam mir auch gleich ne Sauerei in den Sinn. Und so ist es auch geendet. Wir haben Eier und Mehl quer durch’s Studio geworfen. Ich war leider nicht so schlau eine Plane drunter zu legen – und so hatte ich einiges zu tun das Ei-Mehl-Gemisch vom Studioboden wieder zu entfernen. Nichts desto trotz hat es mega viel Spaß gemacht. Viel Spaß beim anschauen und wie immer freue ich mich über Feedback. Ihr könnt auch gerne Fragen stellen. Bis bald PS: Unterm Video wie immer das fertige Bild noch mal und auch noch ein paar andere Bilder die nebenbei bei dem Shooting entstanden sind....
Creative Training Vol. I

Creative Training Vol. I

Creative Training, ihr fragt euch sicherlich…watt soll datt sein? Inspiriert wurde ich von einer Aktion ein paar bekannter Kollegen, die sich gegenseitig Boxen mit Kleidung, Accesoires und Zeug zusammengestellt haben. Jeder hat also per Zufall eine Box zugewiesen bekommen, von der er nicht wusste was drin ist, und musste alles was in der Kiste drin ist irgendwie im Shooting verwenden. Das ganze dann auch noch extrem auf Zeit. Ich glaube Kiste aufmachen, Idee entwickeln, shooten und bearbeiten sollte alles in 10-15 Minuten erledigt sein. Diesen Stress wollte ich mir jetzt nicht machen, dennoch hat mich das Konzept begeistert und ich habe es etwas abgewandelt. Ich habe mir aus den Vorschlägen meiner Facebook-Follower, welche Gegenstände eines durchschnittlichen Haushalts nennen sollten, drei Stück ausgesucht um diese dann ebenfalls kreativ in ein Shooting einzubinden. Soviel zum Grundgedanken. Ich habe das ganze immer mit der Videokamera begleitet um mal einen Einblick hinter die Kulissen zu geben. Die anschließende Bearbeitung habe ich ebenfalls aufgezeichnet und im Zeitraffer ins Video eingebaut. Mittlerweile habe ich drei Trainings absolviert aber ich fange natürlich von vorne an. Wer es also interessant findet, sollte von Zeit zu Zeit mal wieder hier vorbei schauen. Jetzt aber zum Shooting selbst… die Gegenstände die ich ausgewählt hatte waren: Alufolie – Wäscheständer – Toilettenpaper Ich habe mir natürlich vor dem Shooting schon ein paar Gedanken gemacht, aber DAS Bild ansich entwickelt sich dann erst beim Shooting. Jetzt aber erst mal genug erzählt…schaut es euch einfach mal an. Ich würde mich sehr über Feedback freuen. In welche Richtung auch immer. Unter dem Video gibt es das finale Bild dann auch noch mal in voller...
Hello Blog, these are my tattoos

Hello Blog, these are my tattoos

Moin moin, es ist ja so – außer den Auftragsarbeiten macht man ja natürlich auch freie Sachen. Das ist für den Ausgleich, die Kreativität und für die Erweiterung des Portfolios einfach super. In selbiges kommen aber am Ende vielleicht ein bis zwei Bilder von so einem freien Shooting, entstehen tun aber natürlich sehr viel mehr tolle Bilder. Diese zeige ich dann vereinzelt bei Facebook und Instagram, die Seiten dazu findet ihr übrigens hier: Facebook  bzw: Instagram . Dort möchte ich natürlich für eine gewisse Abwechslung sorgen und nicht zuuu viele Fotos von einem Shooting zeigen. Deshalb nutze ich jetzt die Möglichkeit eines Blogs um diese Bilder mit euch zu teilen. So können vorallem auch diejenigen ohne Facebook oder Instagram Account an meinen Shootings teilhaben und die Bilder begutachten. Es gibt auch eine Kommentarfunktion in der hoffentlich einiges an Feedback gegeben wird. Kurz noch ein paar Worte zur Arbeit in diesem Blogeintrag. Steffi habe ich bei einem Shooting für das Magazin Port01 kennengelernt, wo sie auch schon mein Modell war. Da sie eine sehr starke Ausstrahlung hat und sich vor der Kamera gut zu bewegen weiß, habe ich sie kurzerhand gefragt ob sie nicht Bock hätte noch mal was zu machen. Als Motto haben wir nur grob angedacht ihre Tattoo’s einmal in sinnlichen Bildern festzuhalten. Sie hat es wieder super gemacht, aber seht selbst… viel Spaß und bis...